Abmahnterror in Deutschland?

Nahrungsergänzungsmittel im Zwinger des Wettbewerbsrechtes

Von Hendrik Hannes, Aßling – raum&zeit Ausgabe 154/2008

Eine grünbraune Süßfrucht aus China, die traditionell nicht nur als Süßungsmittel eingesetzt wird, sondern auch zur Unterstützung der Atemwege – das wäre ein schönes Produkt für den deutschen Markt, dachte der Inhaber eines kleinen Nahrungsergänzungsmittelvertriebes. Er hatte nicht mal zehn Dosen der LuoHanGuo-Frucht verkauft, als er in die Mühlen des Verbandes sozialer Wettbewerb e. V. geriet. Was dann geschah, mutet kafkaesk an. Hendrik Hannes enthüllt eine tiefschwarze Zone unseres Rechtsstaates.

Voller Kontroversen

Warum Abmahnung?

Welche Interessen wahren die Abmahner? 

Unterlassungsklageverordnung – die Lizenz zum Abmahnen

Abmahnterror mit staatlicher Hilfe?

Scharnierparagraph 

Wettbewerbsverbände

Resümée

Der Autor

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Suchen
Schrift kleiner   Schrift wiederherstellen   Schrift größer
Seite drucken