Energiewende hausgemacht

Clevere Ideen zur Nutzung von Sonne-, Wind- und Wasserkraft

Norbert Busche - raum&zeit Ausgabe 180/2012

Mag der Bundesverband der Deutschen Industrie noch zögern und manch Politiker ziellos wirken: Die Umstellung auf regenerative Energie wird kommen. Die Deutschen experimentieren derweil schon fleißig, bedecken ihre Dächer mit Solarzellen, stellen sich ein Mini-Windrad in den Garten und vergraben Wärmeschlangen im Boden. Welche Methoden haben sich bisher bewährt? Produziert eigentlich die Solaranlage auf dem Dach Elektrosmog? Und kann nicht aus Wasserwirbeln Energie gewonnen werden? Norbert Busche gibt einen informativen Überblick. 

Gravitationswasserwirbelkraftwerk bei Ober-Grafendorf, Österreich.


Eigentlich wollte Franz Zotlöterer nur seinen Schwimmteich sauber halten. An mäandernden Fließgewässern beobachtete er, wie natürliche Wirbel entstehen, diese Luft ins Wasser speisen und damit Wasserpflanzen zur Reinigung des Wassers sprießen lassen. In stehenden und regulierten Gewässern dagegen entstehen weniger Wirbel, weshalb der österreichische Ingenieur ein künstliches Rotationsbecken für seinen Teich baute. „Wirbel sind ein zentrales Element des Selbstreinigungsprozesses von natürlichen Fließgewässern“, sagt Zotlöterer. „Als ich sah, wie sich das Wasser drehte, dachte ich an einen Rotor mit Generator.“ Was als Reinigungssystem gedacht war, wurde zu einem kleinen Wasserkraftwerk. 

Energie aus Wasserwirbeln

Fotovoltaik und Solarthermie

Fotovoltaikanlagen und Elektrosmog

Geothermie

Schwacher Greenpeace-Plan zur Energiewende

Steuer und Versicherung 

Der Autor 

Links

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Suchen
Schrift kleiner   Schrift wiederherstellen   Schrift größer
Seite drucken

Warning: Unknown: write failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/var/www/webhosting/f2426301/php/session) in Unknown on line 0