Giftiges Licht

Sind unsere Lampen gesundheitsschädlich?

raum&zeit-Interview mit Werner Hengstenberg, Argenbühl-Siggen, von Detlef Scholz, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 154/2008

Der Großteil unserer künstlichen Lichtquellen wird mit Wechselstrom-Licht betrieben, einer Erfindung Nikola Teslas. Es gibt jedoch in neuerer Zeit Hinweise darauf, dass Wechselstrom die Gesundheit belasten kann. Testen kann man dies mit einem neuen Gerät, das nach dem Kenntnisstand der raum&zeit-Redaktion das erste seiner Art weltweit ist. Detlef Scholz erhellt in einem Interview mit dem Hersteller des Gerätes, Werner Hengstenberg, wie es zu dieser Erfindung kam und welche Konsequenzen daraus erwachsen könnten.

Ursachen für Kopfschmerzen

Eigene Unverträglichkeit und erste Versuche

Lichtqualitäten

Wissenschaft tappt im Dunklen

Dimmer, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen

Eine saubere Lampe

Wechsel zum Gleichstrom

Klarheit durch den Licht-Spion

Werner Hengstenberg

Der Autor

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Suchen
Schrift kleiner   Schrift wiederherstellen   Schrift größer
Seite drucken