CO2-Bluff

Der CO2-Bluff

Wie wir manipuliert werden

Dipl.-Phys. Detlef Scholz - raum&zeit thema Erde in Not
Die Erde ist kein Treibhaus!

Der 4. Bericht des Weltklimarats (IPCC) zur globalen Erwärmung hat eine gewaltige Hysterie ausgelöst. Angeblich stehen uns Klima-Katastrophen bevor, hervorgerufen hauptsächlich durch die hausgemachte Emission von Kohlendioxid (CO2). Doch dieser ungiftige Bestandteil der Luft wird von der Flora in einem naturgewaltigen Kreislauf seit Jahrmillionen in Sauerstoff und Kohlenstoff gespalten. Die unhaltbare Verteufelung von CO als „Treibhausgas“ lässt die Atomenergie plötzlich als „saubere Alternative“ erscheinen.

Ein Gespenst geht um in der Welt. Kein Tag vergeht, an dem es nicht in den gedruckten und elektronischen Medien umhergeistert, es gehört mittlerweile dazu wie der Tusch zur Büttenrede. Es hat sich in den Köpfen und Herzen der Menschen bereits fest eingenistet, erzeugt schlechtes Gewissen, wenn sie im Auto Gas geben, eine Flugreise antreten, ja selbst, wenn sie bei kalter Witterung die Heizung aufdrehen. Sensiblere Gemüter fragen sich sogar, ob sie sich noch ein Stück Fleisch oder Käse gönnen können, denn die Viehhaltung erzeugt schließlich Methan, ein weiteres „Treibhausgas“. Ja, der Zeigefinger der Konsens-Wissenschaftler, Politiker und Medienmacher weist unerbittlich auf kommende Hitzewellen, Dürren, verheerende Stürme, Überschwemmungen, dadurch bedingte Völkerwanderungen und Kriege – kein apokalyptisches Horrorszenario wird ausgelassen –, er bohrt sich tief in unsere Seelen und erinnert uns an unsere Schuld: Klimasünder, Klimakiller, Klimaschweine, die wir alle sind! Besonders wir Deutschen sind ja anfällig für Schuld & Sühne. Hierzulande herrscht ein strenges Selbstkasteiungs- und Anschuldigungsklima. Es muss mit der deutschen Psyche zu tun haben, dass hier die sozialen Regularien besonders rigide ausgeprägt sind. Schon eine nicht ordnungsgemäß entsorgte Flasche kann schwersten Tadel nach sich ziehen. Es hat eben auch eine Ventilfunktion, den anderen zurechtweisen zu können: Was, du fährst einen Luxusschlitten, der zehn Liter Sprit verbraucht? Was, du fliegst von Hamburg nach München? Die „Klimatisierung" des Denkens gibt den Muffköpfen, Neidhammeln, zu kurz Gekommenen und Übelgelaunten eine willkommene weitere moralische Keule in die Hand. 

Atomenergie im Windschatten der "Klimadebatte"

Hysterisch aufgeheiztes Klima

Sündenbock CO2

Saubere Kernenergie" versus Tschernobyl

CO2 ist die Nahrung der Flora 2

Die Erde ist kein Treibhaus!

Aufwühlende Adjektive

Die Gleichung für staatlich finanzierte Forschung: Kein Problem = kein Geld!

Die Tricks der Treibhäusler

Gleichgeschaltete Medien

Teurer Klimarummel

Temperatur-Veränderungen (1760 - 2100)

Unheilvolle Symbiose

Folgen für alle

Online lesen

Weiterführendes
zum Thema

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Suchen
Schrift kleiner   Schrift wiederherstellen   Schrift größer
Seite drucken