Kann man Elektrosmog vermeiden?

Lösungen durch Neue Physik

Von Dr. rer. nat. Hartmut Müller, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 121/2003

Das Problem Elektrosmog könnte mittelfristig gelöst werden, ohne in die Steinzeit zurückkehren zu müssen. Dazu wäre es allerdings notwendig, Stromnetze, Elektrogeräte und Sendeanlagen auf zellbiologisch irrelevante Strahlungs-, Träger- und Taktfrequenzen umzustellen. Das betrifft nicht nur den Mobilfunk, sondern auch Computerprozessoren, Wireless Technologien für Netzwerke, Bluetooth und vieles mehr. Unvoreingenommene Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen, Gesetzgebern und Herstellern ist gefragt.

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite