Portrait des bedeutenden brasilianischen Umweltschützers José Lutzenberger

"Wir können die Natur nicht verbessern"

Von Siegfried Pater, Bonn – raum&zeit Ausgabe 126/2003

„Wir brauchen eine Pause, um nachzudenken“, beurteilte der 2002 verstorbene José Lutzenberger die Situation der modernen Industrie- und Konsumgesellschaften. Für ihn war Fortschritt eine Entwicklung mit der Natur und nicht gegen sie.
Siegfried Pater, der ein Mitautor der literarischen Hinterlassenschaft von José Lutzenberger ist, portraitiert den ehemaligen Umweltminister Brasiliens hier sehr einfühlsam.

zur Startseite