Umkämpfte Strahlen

Mutige Wissenschaftler stellen sich gegen Mobilfunklobby

Von Antje Bultmann, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 130/2004

Seit ungefähr dreißig Jahren ist bekannt, dass die gepulste Handystrahlung sich schädlich auf die Gesundheit auswirken kann. Dennoch schießen weltweit Mobilfunkmasten wie Pilze aus dem Boden. Anstatt die Bürger vor den Strahlen zu schützen, sorgen sich Strahlenschutzbehörden um die finanziellen Interessen der Industrie. Wissenschaftler, die in Europa oder den USA Alarm schlagen, geraten nicht selten massiv unter Druck.

zur Startseite