Logarithmus im Blut

Von Martin Laske, Würzburg – raum&zeit Ausgabe 132/2004

Wieso ist der Säuregrad des Blutes pH=7,4 und warum ist er auf dreifache Weise abgepuffert, also extrem abgesichert? Wieso funktionieren manche Enzyme am besten nur unter ganz bestimmten pH-Bedingungen? Bestimmte Konzentrationswerte sind in der Natur weitaus öfter anzutreffen als andere, und zwar unabhängig von den physikalischen und chemischen Eigenschaften der Medien. Wieso ist die Natur bemüht, ganz bestimmte Konzentrationsverhältnisse aufrecht zu erhalten, andere wiederum nicht? Die Antwort auf diese Fragen heißt Global Scaling.

zur Startseite