Wenn das Blut umkippt

Krankheiten durch Übersäuerung können vermieden werden

Von René A. Schmid, Maur/Zürich – raum&zeit Ausgabe 138/2005

Es ist für viele bisher schwer vorstellbar, wie ein zu saures Milieu schwere Krankheiten wie Herz- oder Hirninfarkte bewirken kann. Die Laboraufnahmen nach Bruno Haefeli zeigen jedoch, wie drastisch sich bei ungünstigem pH-Wert Blutkörperchen verändern und Pilzstrukturen ausbreiten können. René A. Schmid erläutert die Zusammenhänge und zeigt, wie der Organismus wieder ins Gleichgewicht kommen kann.

zur Startseite