Planeten zeichnen kosmische Mandalas

Harmonische Strukturen im Sonnensystem – auch Pluto gehört dazu

Von Dipl.-Ing. Hartmut Warm, Hamburg – raum&zeit Ausgabe 145/2007

Die Astronomie der letzten Jahrhunderte hat das Bild der Menschen vom Kosmos radikal verändert. Wo früher ewige Götter und Schicksalsmächte wohnten, wo Engelschöre sangen und sphärische Harmonien ertönten, herrscht jetzt ein Treiben roher kosmischer Gewalten. Diese haben unser Sonnensystem aus kreisenden Staubmassen mehr oder weniger zufällig zusammengerührt. Dass dem nicht so sein kann, zeigt Hartmut Warm anhand frappierender Harmonien der Planetenbewegungen auf.

zur Startseite