© iStockphoto.com/hannahgleg

Stimmt der Maya-Kalender wirklich?

Warum wir dem 21.12.2012 gelassen entgegen sehen können

von Axel Klitzke, Kamsdorf – raum&zeit Ausgabe 159/2009

Am 21. Dezember 2012 endet bekanntlich der Maya-Kalender. Dieser Tag gilt vielen Menschen als einschneidendes Datum, an dem sich das Schicksal der Menschheit entscheiden wird. Manche erwarten eine kosmische Katastrophe, dem jüngsten Tag der Bibel vergleichbar. Doch was ist, wenn derartige Katastrophengelüste auf einem Fehler in der Kalenderinterpretation beruhen? Axel Klitzke zeigt auf, warum wir dieses Datum nicht fürchten müssen.

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite