© Perrush - Fotolia.com

Die Formen der Mutter Erde

Kontinentalplatten und Schädelplatten haben eine gemeinsame Wurzel

Interview von Detlef Scholz, Wolfratshausen, mit S. Eva Nessenius, Heidelberg – raum&zeit Ausgabe 176/2012

In raum&zeit 169 hat die Biologin und Geologin S. Eva Nessenius ihren faszinierenden Ansatz der biogenen Plantenentstehung vorgestellt: Hier steht das Leben am Anfang und dann erst folgt die Lithosphäre. Angeregt zu dieser Theorie wurde Frau Nessenius durch die Beobachtung, dass es eine Ähnlichkeit zwischen den Umrissen der Kontinentalplatten und den menschlichen Schädelplatten gibt, die wohl kaum auf Zufall beruhen kann. 

zur Startseite