© R. Grimm

Bäume unter Hochfrequenz

Neue Belege für einen Zusammenhang zwischen Mobilfunk und Pflanzensterben

Von Angelika Fischer, Wolfratshausen – raum&zeit thema Erde in Not

Jeder vierte Baum ist geschädigt, so der Waldschadensbericht. Kein Wunder bei dem verrückten Klima, sagen Forscher und Politiker. Zwei kritische Beobachter sehen jedoch hinter dem Leiden der Bäume eine völlig andere Belastung, nämlich die Funkwellen unseres globalen Kommunikationsnetzes.

© raum&zeit, C. Maiß

Der CO2-Bluff

Wie wir manipuliert werden

Der 4. Bericht des Weltklimarats (IPCC) zur globalen Erwärmung hat eine gewaltige... Weiter lesen

© iStockphoto.com/Hans F. Meier

Hochrisikospiel Atomkraft

"Ein Verbrechen an der Menschheit"

Obwohl er immer wieder Berufsverbote und Drohungen erhielt, hat Holger Strohm nicht... Weiter lesen

© iStock.com/Hans F. Meier

Fahrlässige Wissenschaftler verharmlosen Gefahr durch Atomkraftwerke

Erhöhen die radioaktiven Emissionen der Atomkraftwerke die Krebshäufigkeit bei... Weiter lesen

© raum&zeit

Atom-Renaissance? Nein, danke!

Nukleare Energiegewinnung hat kaum Zukunftschancen

Seit einiger Zeit geistert der Begriff der „Renaissance der Kernenergie“... Weiter lesen

© Umweltinstitut München

Die Flut der Pestizide

Ackergifte statt Agrar-Wende

Von Verantwortung ist in der Werbung gerne die Rede – Verantwortung, die Bayer,... Weiter lesen

© raum&zeit

Ehrengäste außer Kontrolle

Eingeführte Arten: ein unterschätztes Problem

Tiere und Pflanzen anderer Länder begeistern die Menschen oft so sehr, dass sie sie... Weiter lesen

© R. Grimm

Bäume unter Hochfrequenz

Neue Belege für einen Zusammenhang zwischen Mobilfunk und Pflanzensterben

Jeder vierte Baum ist geschädigt, so der Waldschadensbericht. Kein Wunder bei dem... Weiter lesen

© Collage iStock.com/Vincent Giordano; Snaprender

Gentechnik – Landwirte und Verbraucher zahlen drauf

Über die möglichen ökologischen und gesundheitlichen Folgen Grüner... Weiter lesen

© iStock.com/steinphoto; Collage raum&zeit

Die Luft zum Atmen

Die Situation hat sich verbessert, aber ...

Da Menschen und Säugetiere „Luftwesen“ sind, hat die Reinhaltung der Luft... Weiter lesen

© iStock.com/Danny Hooks

Naturnahe Mittel gegen die Ölpest

Einsatz der Chemie-Keule hätte vermieden werden können

Nach der Havarie der Ölbohrplattform Deepwater Horizon am 20. April 2010 mit elf... Weiter lesen

© Amazon Herb Co.

Hilfe für den Regenwald

Vorbildliches Öko-Projekt

Umweltschutz setzt sich leider erst dann schnell durch, wenn er sich rechnet. Das Gute... Weiter lesen

© Otmar Grober

Im Dialog mit dem Fluss

Naturgemäße Gewässerregulierung

Viele Bauplaner verändern Flüsse, als wären sie künstliche... Weiter lesen

© Sepp Holzer, „Permakultur“

Der Agrarrebell

Gegen Bürokratie und Monokultur

Sepp Holzer, Landwirt mit Herz und Leidenschaft, kämpft seit Jahrzehnten für... Weiter lesen

© Collage raum&zeit

Kann uns die Erde retten?

Wer schon einmal eine Pflanze liebevoll gepflegt hat, kennt die Freude im Herzen, wenn es... Weiter lesen

© Werkfotos ARRA TERRA

Wo die Ökologie ökonomisch wird

Pfiffige Elektronikschrott-Aufbereitung zeigt, wie zukunftsträchtig Ökologie ist

Das Recycling-Unternehmen Arra Terra in Gottmadingen, Baden-Würtemberg, beweist seit... Weiter lesen

© Lars Carstensen, www.bund.net

Geld verändert die Welt

Wer mit seinem Geld Gutes tun und es gleichzeitig vermehren will, hat mittlerweile... Weiter lesen

© picturepress

Schlafende Gene geweckt

Forscher entdecken Ur-Formen der Natur

Ungewöhnliche Entdeckungen brauchen ihre Zeit, um in der etablierten Wissenschaft... Weiter lesen

© iStock.com/Darinburt

Zurück zur Einheit!

Die holistische Ökologie der indigenen Völker

Die menschenzentrierte Denkweise der industrialisierten Welt hat das Ökosystem der... Weiter lesen

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite