Geopathologie (I. Teil)

Klinischer Nachweis ortsabhängiger Erkrankungen und die objektive Ortung geopathogener Störzonen durch ein physikalisches Messgerät

Von Ludger Mersmann – raum&zeit Ausgabe 7/1983

So lautet der Titel einer Untersuchung, durchgeführt vom amerikanischen Gesundheitsministerium. Ein solcher Bericht – und dann noch von renommierter Stelle verfaßt – läßt große Erwartungen zum Inhalt aufkommen. Was sich dann durch das außerordentlich wichtige Ergebnis der Studie auftat, war von umfassender Bedeutung für ein neues Verständnis in der Betrachtung ortsabhängiger Erkrankungen.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite