Die Raumfahrt war sein Schicksal

Gedanken zum 90. Geburtstag von Hermann Oberth

Von Hellmuth Hoffmann – raum&zeit Ausgabe 10/1984

Am 25. Juni 1984 begeht der deutsche Raketenforscher Prof. Dr. h. c. Hermann Oberth seinen 90. Geburtstag. Oberth gilt in der ganzen Welt als "Vater der Weltraumfahrt". Seit er in jungen Jahren das Buch von Jules Verne (1828-1905) "Von der Erde zum Mond" las, war er fasziniert von der Idee, die Eroberung des Weltraums technologisch zu verwirklichen. Bereits lange vor dem Ersten Weltkrieg und in seiner Studentenzeit an den Universitäten in Göttingen, Heidelberg und München befaßte er sich mit den vielen Problemen der Großrakete.

€ 0.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite