Zurückspulen chronischer Krankheiten mit homöopathischen Mitteln

Steuerung mit Selen und Tryptophan

Von Anneliese Wittig – raum&zeit Ausgabe 20/1986

Viele Forscher sehen heute den Krebs als das Endstadium einer langen Entwicklungsreihe von Krankheiten an, die von Schleimhautkatarrhen und Entzündungen ausgehen und über immer schwerer werdende Formen verlaufen. Die verschiedenen Krebsarten erklären sich aus der Vielfalt der Erreger und ihrer Affinität zu einem der drei Keimblätter und dessen Zellverbänden.
Die schleichende Entwicklung der Krankheiten ist jedoch reversibel und kann durch eine biologische Behandlung gestoppt und rückwärts gespult werden. Dies ist um so mühevoller, je weiter die Krankheit vorangeschritten ist. Aus dem letzten Stadium eines manifesten Carciums gelingt es nur noch sehr selten, Patienten zurückzuholen.

€ 1.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite