Über den Wert des Lebens in den etablierten Wissenschaften

Was an Wissen und Wahrheiten unterdrückt wird

Von Helmut Kraus – raum&zeit Ausgabe 22/1986

Verfolgt man die Diskussionen in der Presse über das Reaktorunglück in Tschernobyl, so lassen sich zwei Hauptrichtungen und Tendenzen in der Informationspolitik und öffentlichen Berichterstattung erkennen, nämlich zum einen die relativ kritische Haltung, die zum Beispiel der "Spiegel" in seinem Artikel veröffentlichte, und zum anderen die Haltung der etablierten Politiker und ihrer Anhänger, die versuchen, die Situation als "noch tragbar" hinzustellen.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite