Phytopharmaka erfolgreich bei Blasen- und Nierenerkrankungen

Von Prof. Dr. med. Hans-Joachim Schneider – raum&zeit Ausgabe 23/1986

Nach Schilcher sind etwa 50 Prozent der in der "Roten Liste" aufgeführten Diuretika und Urologika der Gruppe der Phytopharmaka, also der Arzneimittel pflanzlichen Ursprungs, zuzuordnen. Dazu kommen noch 80 freiverkäufliche Arzneimittel, die in der "Roten Liste" nicht aufgeführt sind. Bei den miktionsbeeinflussenden Mitteln sind fast ausschließlich Phytopharmaka im Handel.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite