Der Newman-Konverter ist ein Mythos

Von Prof. Stefan Marinov, Graz – raum&zeit Ausgabe 31/1988

Der Newman-Konverter wurde auf dem DVS-Kongreß in Hannover u. a. mit Video und Dia-Vorführungen demonstriert. Er ist in der ganzen Welt bekannt geworden, nicht zuletzt durch den Dauerstreit mit der amerikanischen Prüfungsbehörde National Bureau of Standards. Eine wissenschaftliche Überprüfung nachgebauter Newman-Konvertoren ergab jetzt: Er ist ein technischer Flop. Es handelt sich um einen konventionellen Motor, der den Energieerhaltungssatz nicht verletzt. Prof. Marinov weist hier bis ins letzte Detail nach, warum Newman irrt. raum&zeit will mit diesem Beitrag die Freie-Feld-Energk-Forschung nicht etwa bremsen. Ganz im Gegenteil, wir wollen Sackgassen technischer Entwicklung aufzeigen und damit beginnen, auf diesem hochinteressanten Gebiet der Physik die Spreu vom Weizen zu trennen. Mystifizierung bringt uns nicht weiter, sondern nur ehrliche Forschungsarbeit. Dazu gehört, Irrtümer einzugestehen.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite