Zweifel an Hirntumoren

Wissenschaftliche Diskussion zwischen Prof. Dr. Dr. P. Pfitzer, Düsseldorf, und Dr. R. G. Hamer, Köln – raum&zeit Ausgabe 42/1989

Eine der bundesdeutschen Kapazitäten auf dem Gebiet der Gewebe- und Zell-Pathologie, Professor Pfitzer, Düsseldorf, hat sich dankenswerterweise bereit gefunden, ein wissenschaftliches Streitgespräch mit Dr. Hamer zu führen. Thema des Gesprächs: Die Zweifel Dr. Hamers an der Existenz von Hirntumoren, die – nach Auffassung der orthodoxen Medizin aus Hirn fremdem Gewebe plötzlich im Hirn entstehen sollen. Das nachstehende Gespräch ist in dieser Fassung von Prof. Pfitzer autorisiert worden. Im Namen unzähliger Krebspatienten sagt raum&zeit Prof. Pfitzer Dank dafür. Er war der erste Dekan einer deutschen Medizinischen Fakultät, der den Mut hatte, einen absoluten Außenseiter nicht nur zu empfangen, sondern mit ihm zu diskutieren. Das ist mehr als ein Lichtblick. Hier das Gespräch in der Originalfassung.

€ 1.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite