Tierquälerei: Schweine zur Mast

Von Renate Meier, Onex/Genf – raum&zeit Ausgabe 61/1993

Immer mehr, immer billiger produzieren zu müssen, unter diesem Fluch leidet die gesamte Landwirtschaft der Industrienationen. Leider denken die VerbraucherInnen viel zu wenig darüber nach, welche Konsequenzen das für unsere Mitgeschöpfe, die Tiere, hat. Sie verlangen mageres, billiges Fleisch. Wie es erzeugt wird, ist ihnen in der Regel egal. Wie diese "Fleischproduktion" in Wirklichkeit aussieht, wie gnadenlos hier Tiere bis zum Wahnsinn gequält werden, schildert der nachfolgende Bericht von Renate Meier. Vielleicht wird nach der Lektüre dieser eindringlichen Schilderung noch mehr Menschen der Unterschied zwischen artgerechter Tierhaltung (Ökobauern) und Fleischproduktion (Massentierhaltung) klar.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite