Aquarome: Gesundheit durch Urkräfte

Von Hans-Joachim Ehlers, Sauerlach – raum&zeit Ausgabe 73/1995

Allmählich beginnen wir wieder, unsere Sinne zu benutzen, um gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden. Nur mit diesen Sinnen können wir die Natur, ihre Komplexität und ihre Kräfte begreifen. Auch wenn uns „Naturwissenschaftler” erzählen, nur durch Abstraktionen sei die Natur zu erklären, erweist sich inzwischen, daß durch diese Abstraktionen selbst die Elemente der Natur falsch erfaßt werden. (Siehe dazu „Muß das Periodensystem der Elemente neu geordnet werden?” in dieser Ausgabe). Einer, der die Menschen wieder auf die zentrale Bedeutung ihrer Sinne aufmerksam gemacht hat, ist Dr. rer. nat. Dietrich Gümbel aus Gunsbach im Elsaß. Er hat mit seiner Heilkräuter-Essenz-Therapie einen internationalen Ruf bekommen, der inzwischen bis nach Amerika reicht, wo er bereits ein gefragter Berater geworden ist. Die von ihm entwickelten Dermarome haben wir in der Ausgabe Nr. 72 vorgestellt. Heute erläutern wir ein weiteres, von ihm neu entwickeltes Gebiet der Urkräfte, die Aquarome.

€ 1.75 inkl. 5% MWST
zur Startseite