Biophysikalische Messverfahren (V)

Die bioelektrischen Untersuchungen Dr. Wilhelm Reichs (1934-1938)

Von Dipl.-Ing. Karsten Krause, Oldenburg – raum&zeit Ausgabe 79/1996

In diesem Beitrag schildert Karsten Krause die in der Fachwelt immer noch zu wenig beachteten Versuche Wilhelm Reichs zum Themenkomplex Lust – Angst. Die Entdeckungen Reichs auf diesem Gebiet reichen weit bis in die Psychiatrie hinein und sind mit Sicherheit von grundlegender Beutung für alle Lebensvorgänge bei Menschen, Tier und Pflanze. Das PSYPHY-biometer-System wurde u. a. entwickelt, um Reichsche Erkenntnisse besser nachvollziehen zu können, denn der technische Standard des biometers ist dem vor 60 Jahren natürlich weit überlegen, was die Sensibilität der Meßinstrumente und die Aufzeichnung der gewonnenen Daten angeht. Hinzu kommt, daß das biometer-System zu den „feinfühligsten“ Geräten gehört, die zur Zeit überhaupt auf dem Markt sind. Nur mit solchen Geräten lassen sich psychische Reaktionen über den bioelektrischen Ausdruck überhaupt ausreichend sicher messen. Hier sind die 60 Jahre alten und heute noch aktuellen Forschungen Reichs und die daraus resultierenden möglichen praktischen Anwendungen mit dem PSYPHY-biometer.

€ 4.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite