Warum die Zahl 13 zu unrecht verteufelt wird

Von Dr. Michael Stelzner, Rödermark – raum&zeit Ausgabe 88/1997

Kaum eine Zahl wird vom Aberglauben so verteufelt wie die Zahl 13. Die 13 bringt Unglück, am 13. eines jeden Monats warten ängstliche Gemüter grundsätzlich auf irgendein Unheil. In vielen Hotels gibt es keine Zimmer mit der Nr. 13. und so weiter. Warum das so ist und warum die Zahl 13 völlig zu unrecht verteufelt wird, beschreibt Dr. Stelzner in diesem Beitrag. Die 13 ist noch nie auf diese Weise dargestellt worden. Dr. Stelzner hat für raum&zeit in den Ausgaben 81 bis 85 seine Sicht von der Bedeutung der Zahlen 1 - 9 beschrieben („Die Weltformel oder die Qualität der Zahlen“) und ein Buch „Die Weltformel der Unsterblichkeit“ veröffentlicht. Für ihn sind die Zahlen real existierend und keine Erfindung des menschlichen Gehirns. raum&zeit veröffentlicht den hochinteressanten und wissenschaftlich fundierten Beitrag auch noch aus einem anderen Grund: Bei der Darstellung seiner Sicht der Zahl 13 im MDR wurde er sowohl von der Fernsehanstalt als auch von einem Sektenfunktionär der katholischen Kirche äußerst unfair behandelt, um es ganz gelinde auszudrücken. Siehe dazu den Kasten „Der MDR und die Zensur der katholischen Kirche“. Hier ist Dr. Stelzners Ehrenrettung der Zahl 13.

€ 3.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite