3. Arbeitstagung zur Fortsetzung des Lebenswerks Erich Körblers

Eröffnung durch Monika Körbler – Drei anregende Tage in Dresden – Infrarot-Akupunkturgerät vorgestellt

raum&zeit Ausgabe 89/1997

Zum dritten Mal trafen sich etwa 30 Teilnehmer zu einer Arbeitstagung zur Fortsetzung des Lebenswerks Erich Körblers, diesmal in Dresden. Ursula Gulde hatte sich viel Mühe gegeben, um die Tagung organisatorisch gut vorzubereiten. Es war ihr gelungen, die Teilnehmer in einem Hotel in der Altstadt unterzubringen, ohne daß sie Luxuspreise zahlen mußten und auch die Tagungsräume im Haus der Kirche, nur fünf Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt, erwiesen sich als praktisch. Neben den interessanten menschlichen Begegnungen und dem Gedankenaustausch blieb vor allem der Eindruck von einer lebendigen Stadt und ihren liebenswerten Einwohnern zurück. Leider waren drei Referenten ausgefallen, doch Ursula Gulde, die den Ausfall nicht zu vertreten hatte, wußte Rat und schaffte Videos und Referenten heran, und das buchstäblich über Nacht.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite