Nach raum&zeit: Das ORF entdeckt Ingeborg von Reden

Die ORF-Sendung "Schiejok täglich" löst großes positives Echo aus

raum&zeit Ausgabe 91/1998

In der Ausgabe Nr. 79 (Januar/Februar 1996) stellte raum&zeit erstmals die außergewöhnlichen Erfindungen Ingeborg von Redens der Öffentlichkeit vor – Unter der Überschrift „In Kontakt mit Paracelsus und Tesla“ wurden die Lichtenergie-Geräte vorgestellt, die sie entwickelt hat, ohne auch nur die leiseste Ahnung von Physik, Lichtenergie, Photonen etc. zu haben. Fachleute bestätigten jedoch einhellig die Wirkungsweisen der Lichtenergie-Geräte, die nach den Gesetzen der Raum- und Lichtquanten-Theorie arbeiten. Dr. Ludwig Horb, testete die Lichtenergie-Generatoren in seinem Institut für Biophysik und stellte nicht nur deren Wirkung fest, sondern dokumentierte auch die wissenschaftliche Begründung. Die Kunde von den Lichtenergie-Geräten, die sich auch durch eine ungewöhnliche Ästhetik im Design auszeichnen, drang nun auch zum Österreichischen Rundfunk und Fernsehen (ORF) vor. Im Oktober vergangenen Jahres wurden sowohl Ingeborg von Reden als auch ihre Lichtenergie-Geräte vorgestellt.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite