HIV-Foto: Betrügt die Bayer-Forschung die Wissenschaft?

Prof. Dr. Rübsamen-Waigmann verweigert sich einer wissenschaftlichen Diskussion

raum&zeit Ausgabe 93/1998

Auf dem 38. Essener Dienstagskolloquium zum Thema „HIV/AIDS“ bot Prof. Dr. Helga Rübsamen-Waigmann den TeilnehmerInnen großzügig an, ihnen die Aufnahme eines von ihr isolierten HI-Virus zur Verfügung zu stellen. Die Leiterin der Forschung Virologie der Bayer AG, Leverkusen, schickte Dr. Schlebusch, dem Vorsitzenden des ZDN, dann auf Anfrage eine Aufnahme zu, die Dr. Schlebusch schließlich an den Virologen Dr. Stefan Lanka, Dortmund, zur fachlichen Begutachtung weiterleitete. Dieser erkannte sofort, daß es sich nicht um die Aufnahme eines isolierten Virus handelte und bat entsprechend um Stellungnahme. Diese fiel sehr mager aus und endete damit, daß Dr. Rübsamen-Waigmann ankündigte, zu weiteren Diskussionen nicht bereit zu sein. Auf die Drohung Lankas, daß er sie dann mit Fug und Recht des Wissenschaftsbetrugs bezichtigen könne, schwieg sich die Expertin lieber aus.

€ 1.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite