Schneller als Licht

Oder die Entdeckung der Superstabilen Welle

Von Dr. rer. nat. Hartmut Müller, Erfurt – raum&zeit Ausgabe 105/2000

Hoch dotierte Theoretiker, die sich von der physikalischen Realität längst losgerechnet haben, wiederholen gebetsmühlenartig einsteinsche Postulate, als wären sie die himmlischen Gebote: Du sollst nicht schneller als das Licht sein, lästere nicht über das Schwarze Loch, verlange nicht nach Äther, begehre kein absolutes Bezugssystem usw. Diese Art Physik ist zwar autoritär und immer noch gesellschaftsfähig, aber längst nicht mehr wahr. Weniger bemittelte, aber nicht weniger talentierte Physiker bewiesen bereits mehrmals, dass man Energie und auch Information mit Überlichtgeschwindigkeit transportieren kann, dass Gravitationswellen mit metallischen Parabolspiegeln gebündelt werden können und dass es den Äther wirklich gibt.

€ 1.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite