Die verlogene Golden Rice-Kampagne

Das künstliche Provitamin A im Gen-Reis erweist sich als nutzlos

Von Richard Fuchs, Düsseldorf – raum&zeit Ausgabe 115/2002

Wieder einmal soll die Gentechnik den Hunger in den Ländern der Dritten Welt „besiegen“. Wieder einmal erweist sich eine weltweite PR-Kampagne der Gen-Industrie als verlogen, wenn man genauer hinschaut, was die konzernabhängigen Medien allerdings geflissentlich vermeiden. Richard Fuchs hat seine Sachkenntnis u. a. mit den Büchern „Gen-Food – Ernährung der Zukunft?“ und „Functional Food: Medikamente in Lebensmitteln, Chancen und Risiken“ unter Beweis gestellt, sowie mit seinen Beiträgen „Viagra in der Tütensuppe“ I und II in raum&zeit Nr. 103 und raum&zeit Nr. 104.

€ 1.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite