Forschungsobjekt Lebens-Energie (X): Wie wird man Heiler?

Dokumentation von Fallbeispielen lebensenergetischer Test- und Diagnoseverfahren bei Pflanze, Tier und Mensch

Von Dr. phil. Rosina Sonnenschmidt (HP), Oberhaslach, Frankreich – raum&zeit Ausgabe 117/2002

Die Reaktionen der Leser auf die Beiträge „Mentales Heilen – Medizin der Zukunft“ (raum&zeit Nr. 112 und 113) über die verschiedenen Heilenergieebenen war überwältigend. Die häufigste Frage war: Wie wird man Heiler? In unserer Sprache entsteht hierbei eine amüsante Doppeldeutigkeit. Zum einen müsste ich antworten: Es gibt keine Steigerung von heil, entweder man ist heil im Sinne von ganz, oder man ist eben nicht heil. Befinden wir uns aber auf einem Weg der Bewusstseinserweiterung, so sagen wir mit Recht, dass wir uns in diesem Prozess immer ein bisschen heiler fühlen, immer mehr in der Mitte sind und uns als Ganzes erleben. Die Ratsuchenden, die zu einer Auralesung zu Harald Knauss oder zu mir zur Behandlung wegen außerordentlicher Wahrnehmungen kommen, meinen mit der Frage natürlich: Wie wird man Heiler, der auf der Äther-, Emotional- oder Mentalebene wirken kann? Muss man dazu von Gott auserwählt sein? Muss man dazu überdurchschnittliche Fähigkeiten haben?

€ 3.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite