Globales Energiegitter: Der Kalahari-Knoten

Energiephänomene bestätigen Theorie von überlichtschnellem Netz

Von Dr. James. J. Hurtak, Los Gatos, USA, und Ulrike Granögger, Wasserburg – raum&zeit Ausgabe 120/2002

Die Ureinwohner der Kalahari-Wüste berichten von heiligen Stätten, in denen Lichtsäulen erscheinen. Bisher wusste die Wissenschaft keine Erklärung für derartige Phänomene. Gerüstet mit der Global-Scaling-Theorie sind die Autoren der Lösung des Rätsels jetzt aber dicht auf den Fersen: Wenn man davon ausgeht, dass die Erde von einem Energiegitter umgeben ist, befindet sich in der Kalahari-Wüste ein Knoten, das heißt ein Ort kosmischer Wechselwirkungen.

€ 1.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite