Das Geheimnis des radioaktiven Zerfalls

Von Dr. Peter Plichta, München, Dr. Erika Kirgis, München, und Stefan Queckbörner, cand. math., Trier – raum&zeit Ausgabe 132/2004

Gehorcht das mathematisch-physikalische Weltbild einem bisher unbekannten transzendenten Bauplan im Sinne von Plato? Es ist Kennzeichen unseres Weltbildes, dass in jahrzehntelangem Bemühen die vier radioaktiven Zerfallsreihen entdeckt und mit diesem Wissen die Atombombe gebaut wurde, ohne zu verstehen, warum die Zerfallsreihen auf dem alpha- und beta-Zerfall beruhen. Mit Erscheinen von „Das Primzahlkreuz“ Band III, 6. Buch „Die Indices modulo 19“ (Oktober 2004) schließt Peter Plichta sein wissenschaftliches Lebenswerk vorläufig ab. raum&zeit gewährt seinen Lesern einen Blick hinter die Kulissen.

zur Startseite