Offen für den Westen – Iran, ein Reisebericht

Von Konstantin Kosten, Marburg – raum&zeit Ausgabe 133/2005

Von US-Präsident George W. Bush ist das Land als ein Mitglied der „Achse des Bösen“ gebrandmarkt worden. In jüngster Zeit geriet es in die Schlagzeilen, weil es angeblich Atomwaffen entwickle. Und immer wieder hört man in Medienberichten von öffentlichen Hinrichtungen und der Unterdrückung von Frauen. Wie sieht es wirklich aus im ehemaligen Persien?
Konstantin Kosten bereiste zwei Monate lang den Wüstenstaat, der fünf Mal so groß ist wie Deutschland.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite