Depression als Spiegel unserer Zeit

Die erschöpfte Gesellschaft

Von Peter Orzechowski, München – raum&zeit Ausgabe 134/2005

Vier Millionen Deutsche leiden unter Depressionen. Die meisten von ihnen suchen dafür die Schuld bei sich selbst, fühlen sich als Versager.
Soziologen und Psychologen stellen jetzt die alte Mähr von der Eigenverantwortlichkeit in Frage: Möglicherweise sind es der alles fordernde Kapitalismus und die unbegrenzten Wahlmöglichkeiten der schönen neuen Warenwelt, die uns kaputtmachen.

€ 1.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite