Die letzten Tage im Leben des Giordano Bruno

Von Bernd Lohse, Jena – raum&zeit Ausgabe 134/2005

In den letzten drei Jahren konnten Astronomen über 100 extrasolare Planeten entdecken. Das macht die Existenz einer zweiten Erde immer wahrscheinlicher – und damit auch das Vorhandensein außerirdischen Lebens.
Für Giordano Bruno war diese Vision fester Bestandteil seines Weltbildes. Die Inquisition verbrannte ihn lebendigen Leibes. Die katholische Kirche hat ihn bis heute nicht rehabilitiert.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite