Parkinson durch Gifte

Was man gegen die gefürchtete Krankheit tun kann

Von Dipl. Ing. Thomas Klein, Dresden – raum&zeit Ausgabe 136/2005

Der Körper wird starr, die Schritte kurz, die Hände zittern. An Morbus Parkinson leiden in Deutschland etwa 150.000 bis 200.000 Menschen.
Forscher entdecken immer mehr Indizien dafür, dass Umweltgifte, Medikamente und freie Radikale die Krankheit entscheidend mitverursachen.
Thomas Klein warnt vor derartigen Belastungen und empfiehlt altbewährte Gesundheitsmittel als Vorsorge.

zur Startseite