Kauft mich – ich bin Journalist!

Glosse 142

Von Christine Kammerer, Nürnberg – raum&zeit Ausgabe 142/2006

Da heißt es immer, der Journalismus sei eine brotlose Kunst. Dabei sind die Angehörigen der schreibenden Zunft derzeit gefragt wie nie. Vor allem bei Geheimdiensten und in der Pharmaindustrie. Auch hier hat sich schon eine gewisse Globalisierung durchgesetzt, wobei der BND im Hinblick auf Tarifverträge und Arbeitsbedingungen zum Beispiel den iranischen Sicherheitsbehörden allemal vorzuziehen ist.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite