Leviathan gegen den Rest der Welt

Glosse 157

Von Christine Kammerer, Nürnberg – raum&zeit Ausgabe 157/2009

Es ist noch gar nicht so lange her, da spielten die Global Player noch im supranationalen Sandkasten vergnügt und weltvergessen ihre neoliberalen Spielchen:
Sie drohten den nationalen Regierungen mit Abwanderung in andere Länder und setzten so erfolgreich ihre Unternehmensinteressen durch – auf Kosten ökologischer und sozialer Notwendigkeiten. Wertschöpfung unter dem Diktat des Standortvorteils. Weniger neudeutsch könnte man es schlicht Erpressung nennen.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite