© iStockphoto/Michael Mathis

Alle Menschen sind gleich?

Gleichbehandlungsgesetz bleibt ohne Konsequenzen

Von Norbert Busche, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 163/2010

Am 18. August 2006 trat in Deutschland das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft. Danach sollte Diskriminierung nicht länger ein Kavaliersdelikt bleiben. Das Gesetz wurde von einer emotionalen, teils populistischen Debatte begleitet, die auch heute nicht abgeschlossen ist. Warum ist es in Deutschland nicht möglich, gegen Diskriminierung vorzugehen, ohne sich erstaunlich viele Gegner zu machen?

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite