© iStockphoto/Stephan Zabel

Für eine freie Gesundheitskultur

Zusammenschluss von Verbänden ganzheitlicher Therapiemethoden

Von Birgit Naphausen, Dießen am Ammersee – raum&zeit Ausgabe 165/2010

Den Fokus auf die Gesundheit statt auf die Krankheit richten Kunsttherapeuten, Atemtherapeuten, Yogalehrer, Kinesiologen und Vertreter fernöstlicher Gesundheitsmethoden. Sie haben sich vor acht Jahren zu dem Dachverband "Freie Gesundheitsberufe" zusammengeschlossen und arbeiten nach eigenen hohen Qualitäts- und Ethikkriterien. Während das Gesundheitsministerium weiterhin eher eine Krankheitspolitik betreibt und das große Potential der alternativen Medizin viel zu wenig nutzt, erfrischt dieses Projekt mit zukunftsweisenden Ideen.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite