© Collage: raum&zeit

Mafia, Mord und Millardenbetrug

Journalist enthüllt erstmals die dunkle Seite des Vatikan

raum&zeit-Interview mit Gianluigi Nuzzi, von Andrea Hengstler, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 167/2010

Eine Bank mitten im Vatikan. Was hinter den heiligen Mauern geschieht, ist geheim. Keine Zahl, kein Wort dringt nach außen. Es gibt nur Gerüchte. Ermittlungen prallen an den Vatikanmauern ab, wie Schmutzflecken auf einer weißen Lotusblüte. Bis einer der wichtigsten Mitarbeiter der Vatikanbank einem Journalisten über 4000 vertrauliche Dokumente, Briefe und Kontoauszüge hinterlässt. Diese geben erstmals einen Einblick in die verborgenen Methoden der Vatikanbank und sind spannender und erschreckender als jeder Roman. raum&zeit befragte den Journalis Gianluigi Nuzzi.

zur Startseite