© iStockphoto.com/BassittART

Zukunftsvision einer Gesellschaft ohne Geld

Interview mit Prof. Franz Hörmann, Wien von Peter Orzechowski, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 172/2011

Was uns aus der zu erwartenden Währungskrise retten kann, sind keine neuen Kredite, sondern ein radikaler Umbau unseres Geldsystems. Diese Auffassung vertritt Franz Hörmann, Wirtschaftsprofessor an der Uni Wien. Er fordert ein Ende der freien Marktwirtschaft, das er als flächendeckendes Betrugsmodell bezeichnet, und den Aufbau einer Humanwirtschaft.

zur Startseite