© raum&zeit

Die chemischen Elemente im Spiegel des I Ging

Birgt das archaische Binärsystem den Bauplan der Welt?

Von Norbert Herdlicka, Landsberg – raum&zeit Ausgabe 174/2011

Das chinesische „Buch der Wandlungen“, das I Ging, ist im Westen vor allem als binäres Orakelsystem mit 64 Zeichen bekannt. Doch es scheint weitaus mehr darin verschlüsselt zu sein, wie Norbert Herdlicka aufzeigt. Er hat das 64er System des I Ging auf 81 Zustände erweitert und kann so einen Zusammenhang mit dem Periodensystem der Elemente herstellen. Das so gewonnene Ordnungsschema erlaubt zahlreiche qualitative Aussagen (und Prognosen!) zu den chemischen Elementen und deren Verwandtschaftsbeziehungen. 

€ 3.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite