© yvart – Fotolia.com

Schlaf erleichtert uns

Experimente zeigen: Wer schläft, wiegt weniger

Von Dr. Klaus Volkamer, Frankenthal – raum&zeit Ausgabe 178/2012

Manch einer hat schon von dem sonderbaren Fakt gehört, dass der Körper eines Verstorbenen etwa 40 Gramm weniger wiegt als der kurz zuvor noch lebendige. Ganz offenbar verschwindet mit dem Tod etwas, das sich der unmittelbaren Erkennbarkeit entzieht. Der bekannte Erforscher der Feinstofflichkeit Dr. rer. nat Klaus Volkamer hat nachgewiesen, dass „der kleine Bruder des Todes“, der Schlaf, das gleiche Phänomen zeigt: Wer schläft, wird leichter.

€ 2.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite