© Julien Eichinger; Collage raum&zeit

In Grund und Boden gewirtschaftet

Über den globalen Handel mit Äckern

Von Dr. Wilfried Bommert, Nümbrecht – raum&zeit Ausgabe 182/2013

Ein neuer Kolonialismus macht sich breit: Der Wettlauf um den Besitz der besten Böden der Welt. Regierungen, Konzerne und Spekulanten versprechen sich davon sagenhafte Gewinne.Der Agrarexperte und Journalist Dr. Wilfried Bommert rechnet mit einem Kollaps der Welternährung, wenn nicht gehandelt wird.

zur Startseite