© Africa Studio – Fotolia.com

Ökologische Saaten

Kulturgut oder Handelsware?

Von Jens Brehl, Fulda – raum&zeit Ausgabe 182/2013

Noch vor wenigen Jahrzehnten war es üblich, dass ein Landwirt einen Teil seiner Ernte einbehielt, um daraus eigenes Saatgut zu gewinnen. In Gemeinschaften tauschte man es zusammen mit seinen gewonnenen Erfahrungen aus. So konnte Wissen an kommende Generationen weitergegeben werden und wachsen. Diese Zeiten sind größtenteils passé. Obwohl die Praxis mit Saatgut Geld zu verdienen vergleichsweise neu ist, wird sie kaum hinterfragt. Was einst ein Kulturgut war, ist heute reines Business. Die Folge: Landwirte und Konsumenten werden immer abhängiger von Konzernen. 

 
€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite