© majeco - fotolia.com

Regulation – ein Grundprinzip des Lebens

Von Dr. med. Christfried Preußler, Überlingen, und Dr. med. Michael H. Süß, Schneeberg – raum&zeit Ausagbe 182/2013

Regulation ist eine der wichtigsten Tätigkeiten lebendiger Organismen. Dahinter verbirgt sich das ständige Ausbalancieren von äußeren und inneren Einflüssen, Reizen und Signalen. Gute Regulation bedeutet Flexibilität, Elastizität und Adaptationsfähigkeit des lebendigen Systems mit dem Resultat eines Gleichgewichtszustandes, der Homöostase. Diese stellt sich aber nie auf Dauer ein, sondern muss ständig aktiv aufrecht erhalten werden. Homöodynamik wäre daher ein passenderer Begriff. Regulation ist das charakteristische Prinzip des Lebens schlechthin. Das Erlöschen der Regulationstätigkeit ist gleichbedeutend mit Tod.

€ 3.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite