© raum&zeit

Das feinstoffliche Multiversum

Forscher weist „Heilstrahl“ nach 

Von Dr. Klaus Volkamer, Frankenthal – raum&zeit Ausgabe 183/2013

Dr. rer. nat. Klaus Volkamer hat durch hochgenaue Wiege-Experimente eine neue Materieform nachgewiesen, die er als „Feinstofflichkeit“ identifiziert hat.1,2,3 Diese korrespondiert offenbar mit spirituellen Feldkörperkonzepten wie Orgon, Chi oder Prana. Im folgenden Artikel berichtet der Forscher vom messtechnischen Nachweis eines „Heilstrahls“. Der feinstoffliche Ansatz erlaubt Rückschlüsse auf paranormale Phänomene und erklärt die Spirale der karmischen Evolution.

zur Startseite