© Mykol Mazuryk – Fotolia.com

Streiten für die Sortenvielfalt

EU-Gesetzesvorschlag bedroht Menschenrecht auf vielfältige Saat und Nahrung

Von Andreas Riekeberg, Kampagne für Saatgut-Souveränität, Wolfenbüttel – raum&zeit Ausgabe 187/2014

Alte und vielfältige Saatgutsorten gehören zu unseren wertvollsten Naturschätzen. Wenn die EU-Kommission und die Agrarlobby sich mit ihrer EU-Gesetzesreform durchsetzen, werden solche Samen nur noch sehr begrenzt erzeugt und vermarktet werden können. Umwelt- und Verbraucherverbände fordern deshalb eine radikale Änderung der Gesetzesvorlage. 

zur Startseite