© agsandrew – Fotolia.com

Hyperschall – universeller Informations- und Energieträger

Teil 3: Gefährdungspotenzial und Nutzen

Von Dipl.-Ing. Reiner Gebbensleben, Dresden – raum&zeit Ausgabe 192/2014

Das bislang von der Schulphysik weitgehend vernachlässigte Phänomen Hyperschall (HS) ist nach Auffassung von Reiner Gebbensleben ein grundlegendes Naturphänomen, auf das sich das Leben im Laufe der Evolution eingestellt hat. Zwar gibt es auch natürliche HS-Schadquellen wie Wasseradern, doch gehen heutzutage destruktive Wirkungen vor allem von technischen Feldern aus. Dabei wäre es es relativ einfach, sie zu neutralisieren.

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite